Harburg

Rollstuhlfahrer kollidiert mit Mercedes – schwer verletzt

Der 77 Jahre alte Fahrer eines Krankenfahrstuhls ist bei einem Unfall in Hamburg-Harburg lebensgefährlich verletzt worden (Symbolbild).

Der 77 Jahre alte Fahrer eines Krankenfahrstuhls ist bei einem Unfall in Hamburg-Harburg lebensgefährlich verletzt worden (Symbolbild).

Foto: picture alliance / Daniel Bockwoldt

Der 77-Jährige wurde bei dem Unfall auf dem Schlossmühlendamm in Harburg lebensgefährlich verletzt und kam in ein Krankenhaus.

Hamburg. Der Fahrer eines Krankenfahrstuhls ist am Donnerstagmittag bei einem Unfall in Hamburg-Harburg lebensgefährlich verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte war der 77 Jahre alte Mann mit seinem dreirädrigen Gefährt auf dem Schlossmühlendamm in Richtung Harburger Ring unterwegs.

„Aus noch ungeklärter Ursache kam es im Kreuzungs­bereich Schlossmühlendamm/Sand zu einem Zusammenstoß mit einem Mercedes“, sagte Polizeisprecher Thilo Marxsen. Durch die Kollision hatte sich der Rentner schwerste Verletzungen zugezogen. Am Unfallort wurde er erstversorgt und dann ins Krankenhaus gebracht.

( dah )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht