Zeugen gesucht

43-Jähriger Radfahrer mit Schlagstock verprügelt und beraubt

Die Polizei sucht jetzt Zeugen für den Überfall auf einen 43-Jährigen in Langenhorn (Symbolbild).

Die Polizei sucht jetzt Zeugen für den Überfall auf einen 43-Jährigen in Langenhorn (Symbolbild).

Foto: picture alliance/dpa | Daniel Bockwoldt

Vier Männer überfielen den 43-Jährigen am Sonntagabend in Langenhorn und schlugen auf ihn ein. Die Polizei hofft auf Hinweise.

Hamburg. Brutaler Überfall in Hamburg-Langenhorn: Ein 43 Jahre alter Radfahrer wurde am Sonntagabend von vier noch unbekannten Männern überfallen und beraubt. Nach ersten Informationen der Polizei fuhr der Mann gegen 21.30 Uhr aus Norderstedt kommend über eine Bahnbrücke zwischen der Straße Am Tarpenufer und der Langenhorner Chaussee, als die vier jungen Männer ihn stoppten und von seinem Rad stießen.

Die Täter schlugen laut Polizei "massiv" auf den Mann ein. Einer der Männer setzte mehrfach einen Schlagstock ein. Die Männer raubten ihrem Opfer anschließend die Jacke und warfen sein Fahrrad in die Tarpenbek. Alle vier flüchteten in Richtung Ochsenzoll.

43-Jähriger in Langenhorn überfallen: Polizei sucht Zeugen

Der verletzte 43-Jährige erstattete Anzeige bei der Polizei in Norderstedt. Eine sofort eingeleitete Fahndung führte jedoch nicht zur Festnahme der mutmaßlichen Täter. Die vier Tatverdächtigen können wie folgt beschrieben werden:

  • 18 bis 20 Jahre alt
  • etwa 1,70 Meter groß

Einer der Männer soll eine rote Daunenjacke getragen haben. Ein anderer trug einen schwarzen Pullover der Marke "Nike". Bei der geraubten Jacke handelt es sich um eine helle Sommerjacke mit roten Aufschriften "Jack & Jones" auf den Ärmeln.

Wer im Zusammenhang mit der Tat etwas Verdächtiges beobachtet hat oder oder Hinweise zu den Tätern geben kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei oder bei einem Polizeikommissariat zu melden.

( cjl )