Hamburg. 36-Jähriger hatte Autofahrer, Radfahrer und Polizisten bedroht. Dabei rief er “Allahu Akbar“. Ein Polizist erschoss ihn.

Der Mann rief "Allahu Akbar" (Gott ist groß), bedrohte mehrere Autofahrer und Radfahrer mit einem Messer und griff Polizisten an: Am Freitagnachmittag haben Polizeibeamte im Bereich Hebebrandstraße/Sengelmannstraße in Hamburg-Winterhude diesen bewaffneten Mann durch Schüsse gestoppt und getötet.