Bergedorf

Radfahrer entdeckt Leiche in den Boberger Dünen

Grausiger Fund in dem beliebten Hamburger Naturschutzgebiet: Womöglich lag der Körper schon eine Weile dort.

Hamburg. Ein Radfahrer hat in den Boberger Dünen am Dienstagmorgen einen schrecklichen Fund gemacht: Er entdeckte im Unterholz des beliebten Naturschutzgebiets im Osten Hamburgs eine Leiche. Er erzählte einer Spaziergängerin davon, die um 10.15 Uhr die Polizei alarmierte. Nach Abendblatt-Informationen könnte der Körper schon eine Weile dort gelegen haben.

"Es handelt sich offenbar um einen weiblichen Leichnam", sagte Polizeisprecher Thilo Marxsen dem Abendblatt. Das LKA für Todesermittlungen sei eingeschaltet und untersuche mit der Spurensicherung den Fundort. Der Körper wird derweil zur Untersuchung ins Intitut für Rechtsmedizin gebracht. Die Hintergründe sind noch unklar. Hinweise auf Fremdverschulden gibt es bislang nicht.

( ras/arg )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht