Kieler Innenstadt

Bombenfund: 1000 Haushalte von Entschärfung betroffen

Die 1000-Pfund-Fliegerbombe in der Kieler Innenstadt soll am Sonntagvormittag von Experten des Kampfmittelräumdienstes entschärft werden (Archivbild).

Die 1000-Pfund-Fliegerbombe in der Kieler Innenstadt soll am Sonntagvormittag von Experten des Kampfmittelräumdienstes entschärft werden (Archivbild).

Foto: Frank Molter/dpa

Fliegerbombe wurde bei Bauarbeiten in der Kieler Innenstadt entdeckt. Am Sonntag müssen Anwohner ihre Häuser verlassen.

Kiel. Bei Bauarbeiten in der Kieler Innenstadt ist am Donnerstag ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden. Die amerikanische 1000-Pfund-Fliegerbombe (entspricht gut 450 Kilogramm) soll am Sonntagvormittag von Experten des Kampfmittelräumdienstes entschärft werden, wie ein Polizeisprecher am Freitag sagte. Von der Entschärfung sind nach Angaben der Stadt mehr als 1000 Haushalte betroffen.

Die betroffenen Kieler müssen am Sonntag bis 11 Uhr ihre Wohnungen verlassen. Sie sollen sich auf eine mehrstündige Abwesenheit einrichten. Bereits um 10 Uhr wird das Gebiet um den Fundort gesperrt.

Die Sporthalle der Kieler Gelehrtenschule steht als Notunterkunft zur Verfügung. Menschen in dem Evakuierungsgebiet, die sich aufgrund der Corona-Pandemie in häuslicher Quarantäne befinden, sollen sich über das Servicetelefon unter der Rufnummer 0431-5905555 melden.

( dpa )