Othmarschen

A7: Auto kracht im Berufsverkehr gegen Linienbus – Staus

Ein Auto ist auf der A7 in einen Linienbus gefahren.

Ein Auto ist auf der A7 in einen Linienbus gefahren.

Foto: TV Newskontor

Wegen einer 300 Meter langen Ölspur musste die Autobahn auf eine Spur reduziert werden. Lange Rückstaus auf A7 und A23.

Hamburg. Ein Verkehrsunfall auf der A7 in Hamburg hat am Freitagmorgen zu langen Staus im Berufsverkehr gesorgt: Ein Auto krachte gegen einen Linienbus. Literweise Öl und Benzin liefen auf die Fahrbahn.

Die Polizei wurde um 7.10 Uhr zum Unfallort in Othmarschen gerufen, wie der Lagedienst der Polizei mitteilte. "Der Fahrer des Pkw klagte über Schmerzen in der Hand." Er wurde von Sanitätern versorgt.

Wegen einer 300 Meter langen Ölspur musste die Autobahn Richtung Süden zwischenzeitlich auf eine Spur reduziert werden. Laut Lagedienst der Polizei konnte die Autobahn nach den Reinigungsarbeiten um 7.47 wieder freigegeben werden. Der Unfall führte zu langen Rückstaus, die sowohl Autofahrer auf der A7 als auch auf der A23 betrafen.

( coe )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht