Landkreis Rotenburg

Auto kracht gegen Baum: Drei Schwerverletzte eingeklemmt

| Lesedauer: 2 Minuten
In der Nacht zum Donnerstag ist ein Auto auf der Kreisstraße 224 bei Bartesldorf (Landkreis Rotenburg) frontal gegen ein Baum gekracht.

In der Nacht zum Donnerstag ist ein Auto auf der Kreisstraße 224 bei Bartesldorf (Landkreis Rotenburg) frontal gegen ein Baum gekracht.

Foto: Feuerwehr

Feuerwehr musste Fahrzeug aufschneiden und auch das Dach entfernen, um die vier Verletzten im Alter von 16 und 22 Jahren zu befreien.

Bartelsdorf. Schlimmer Unfall auf glatter Fahrbahn: In der Nacht zum Donnerstag ist ein Auto auf der Kreisstraße 224 bei Bartesldorf - Brockel (Landkreis Rotenburg) frontal gegen ein Baum gekracht. In dem Fahrzeug befanden sich zum Unfallzeitpunkt vier Personen im Alter zwischen 16 und 22 Jahren. Die Bergung der verletzten Insassen gestaltete sich als schwierig, da die jungen Leute in dem Wagen eingeklemmt waren.

Wie die Feuerwehr am Donnerstagmorgen mitteilte, waren die vier Insassen nicht in der Lage, sich selbst zu aus dem Wagen befreien. Das Auto stand bei Eintreffen der Feuerwehr und weiteren Rettungskräften direkt am Baum und quer auf der Fahrbahn. Nach ersten Meldungen sollte der Wagen kopfüber am Baum der Kreisstraße liegen, dies bestätigte sich jedoch nicht.

Drei der jungen Insassen wurden bei dem Unfall schwer verletzt, die vierte Person zog sich ebenfalls Verletzungen zu. Die Feuerwehr schnitt nach notärtzlicher Versorgung der eingeklemmten Personen von zwei Seiten die Fahrer- und Beifahrertür auf, um die Verletzten zu befreien. Auch die hintere Tür wurde herausgeschnitten und das Dach des Wagens entfernt.

Auto kracht gegen Baum: Schwerverletzte eingeklemmt

Die vier jungen Leute konnten so aus dem Fahrzeug befreit werden. Der Rettungsdienst kümmerte sich um die Insassen. Anschließend kamen sie zur Behandlung in verschiedene umliegende Krankenhäuser in Rotenburg, Bremen und Hamburg.

Die Feuerwehr war mit 11 Fahrzeugen und 87 Einsatzkräften vor Ort. Drei Notarzteinsatzfahrzeuge und vier Rettungswagen sowie zwei Polizei-Fahrzeuge waren ebenfalls beteiligt. Die Feuerwehren aus Bartelsdorf, Wohlsdorf, Westervesede, Scheeßel und Rotenburg waren im Einsatz. Über die Unfallursache und die Schadenshöhe kann die Feuerwehr keine Angaben machen. Die Polizei hat nun die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

( hie )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht