Sylt

Lebensgefahr: Männer laufen Hindenburgdamm entlang

Auf dem Hindenburgdamm werden immer wieder Personen angetroffen, die sich in Lebensgefahr begeben.

Auf dem Hindenburgdamm werden immer wieder Personen angetroffen, die sich in Lebensgefahr begeben.

Foto: picture alliance

Weil sie kein Zugticket kaufen wollten, spazierten drei Männer kurzerhand an der Bahnstrecke entlang von Sylt bis zum Festland.

Hindenburgdamm. Am Sonntagnachmittag sind drei Männer zu Fuß auf dem Hindenburgdamm von Sylt Richtung Festland unterwegs gewesen. Lokführer verständigten gegen 17 Uhr die Bundespolizei, da das Trio in der Nähe der Gleise unterwegs war.

Eine Streife rückte aus und traf die jungen Männer im Alter von 25 bis 33 Jahren bereits auf dem Festland an. Wie die Polizei am Montag mitteilte, wurden die Männer nach Identitätsfeststellung aus dem Gefahrenbereich geleitet.

Lebensgefahr: Männer spazieren Hindenburgdamm entlang

Als Grund für den unberechtigten Spaziergang gab das Trio an, die Kosten für die Zugfahrt sparen zu wollen. Doch diese Rechnung geht nicht auf: Wegen "Vornahme einer betriebsstörenden Handlung" erwartet nun jeden ein Bußgeld von 50 Euro.

Auf dem Hindenburgdamm werden immer wieder werden Personen angetroffen, die die Gefahren dieser stark frequentierten Bahnstrecke unterschätzen und sich in Lebensgefahr begeben.

( hie )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht