Hinter UCI Wandsbek

Anwohner durch Autobrand in Parkhaus aufgeschreckt

Die Feuerwehr musste in der Nacht zu Montag einen brennenden Pkw in einem Parkhaus in Wandsbek löschen.

Die Feuerwehr musste in der Nacht zu Montag einen brennenden Pkw in einem Parkhaus in Wandsbek löschen.

Foto: Michael Arning / HA

Der Pkw stand mitten in der Nacht in Vollbrand. Anwohner hatten einen lauten Knall und Rauch gemeldet.

Hamburg. In der Nacht zum Montag ist erneut ein Pkw in Flammen aufgegangen. Kurz vor Mitternacht musste die Feuerwehr in ein Parkhaus in der Helbingtwiete in Wandsbek ausrücken, um das brennende Fahrzeug zu löschen, wie ein Sprecher der Feuerwehr mitteilte.

Anwohner hatten einen lauten Knall sowie eine starke Rauchentwicklung gemeldet und die Feuerwehr zunächst in die Straße Am Stadtrand gerufen. Dort konnten die Einsatzkräfte jedoch lediglich einen starken Rauchgeruch wahrnehmen. In der Helbingtwiete hinter dem Kinokomplex UCI wurden sie dann fündig.

In einem Parkhaus brannte ein Pkw in voller Ausdehnung. Laut dem Sprecher der Feuerwehr hatten die Einsatzkräfte den Brand in wenigen Minuten unter Kontrolle und konnten das Fahrzeug löschen. Das Parkhaus wurde nicht beschädigt. Die weiteren Ermittlungen hat nun die Polizei übernommen.

Erst vor wenigen Tagen hatten in Eimsbüttel zwei Pkw gebrannt. Anfang März hatten zudem mehrere Pkw in Eimsbüttel, Langenhorn und Wilhelmsburg gebrannt. Die Polizei ermittelte unter anderem in Richtung Brandstiftung.

( arg/cjl )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht