Hamburger Hochbahn

Jugendgang überfällt Mann am U-Bahnhof in Niendorf

Eine einfahrende U-Bahn (Symbolfoto).

Eine einfahrende U-Bahn (Symbolfoto).

Foto: dpa

Jugendliche umringen einen Mann, stehlen Geld und Kopfhörer und treten auf ihn ein. Als sich das Opfer befreien kann, flüchten sie.

Hamburg. Es ist der Albtraum vieler Bahnfahrer: Fünf Jugendliche haben am Mittwoch einen 21 Jahre alten Mann am U-Bahnhof in Niendorf Nord umstellt und ausgeraubt.

Der Überfall ereignete sich nach Angaben der Polizei gegen 20 Uhr. Die fünf Jugendlichen im Alter von 14 bis 17 Jahren umringten demnach zunächst ihr Opfer, dann zog einer von ihnen dem Mann die Kopfhörer seines iPhones aus den Ohren.

Überfall am U-Bahnhof in Niendorf: Opfer ins Gesicht getreten

Ein anderer Angreifer packte den 21-Jährigen und warf ihn zu Boden. Obwohl der Mann den Jugendlichen alles Geld gab, das er bei sich hatte, sollen sie auf ihn eingetreten haben. Die Tritte trafen das Opfer am Oberkörper und im Gesicht.

Zum Glück konnte sich der Mann befreien und lief auf einen vorbeikommenden Passanten zu. Die Jugendlichen flüchteten, vier von ihnen wurden vorläufig festgenommen, der Fünfte entkam unerkannt. Bei einem der mutmaßlichen Täter wurde eine Baseball-Mütze gefunden, die dieser seinem Opfer vom Kopf gerissen hatte. Der 21-Jährige wurde bei dem Überfall leicht verletzt.

Polizei sucht nach Passanten

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die noch weitere Angaben zu der Tat machen können. Sie können sich unter 040/4286-56789 oder bei jeder Polizeidienststelle melden. Insbesondere sucht die Polizei nach dem Passanten, auf den das Opfer zulief.

( bob )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht