Fahndung

Polizei sucht mutmaßlichen Schläger nach versuchter Tötung

Mit diesem Bild sucht die Polizei nach einem Mann, der in eine Schlägerei in Dulsberg verwickelt gewesen sein soll.

Mit diesem Bild sucht die Polizei nach einem Mann, der in eine Schlägerei in Dulsberg verwickelt gewesen sein soll.

Foto: Polizei

Nach einer gemeinschaftlichen gefährlichen Körperverletzung fahndet die Polizei in Hamburg nun mit Lichtbildern nach einem Mann.

Hamburg. Wer kennt diesen Mann? Das möchte die Hamburger Polizei wissen und fahndet mit Bildern auch einer Überwachungskamera nun öffentlich nach einem mutmaßlichen Schläger.

Darum geht es: Bereits im Sommer, und zwar am 27. Juni um 5.43 Uhr, soll es in einer Bar an der Tondernstraße in Hamburg-Dulsberg zu einer Auseinandersetzung gekommen sein. Die artete so aus, dass gleich mehrere Männer durch Messerstiche teils schwer verletzt wurden.

Tatverdächtiger erlitt selbst Stichwunden am Körper

Ein in diesem Zusammenhang vorläufig festgenommener Mann, der als Tatverdächtiger gilt, wurde dabei auch am Kopf, am Oberkörper und an den Armen verletzt.

Die weiteren Ermittlungen ergaben Hinweise darauf, dass aber auch der Tatverdächtige von einem der drei Geschädigten sowie einer weiteren Person angegangen und so verletzt wurde.

Sowohl den drei bereits Identifizierten als auch einem weiteren Mann, der sich "Alex" nennen soll, wird in einem weiteren Verfahren nun vorgeworfen, gemeinschaftlich körperlich auf den 36-Jährigen eingewirkt zu haben. Das Problem: Die bisherigen Ermittlungen des Landeskriminalamts führten nicht zur Identifizierung des bislang unbekannten Täters.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hamburg hat die zuständige Ermittlungsrichterin daher eine Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbildern des Täters aus einer Überwachungskamera angeordnet.

Wer Hinweise zu der Person geben kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 040/428 65 67 89 zu melden.

( krk )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht