St.Georg/Steilshoop

Zwei Überfälle auf offener Straße: Polizei sucht Zeugen

Nach Überfällen in St. Georg und Steilshoop sucht die Hamburger Polizei nach Zeugen (Symbolbild).

Nach Überfällen in St. Georg und Steilshoop sucht die Hamburger Polizei nach Zeugen (Symbolbild).

Foto: picture alliance / Daniel Bockwoldt | Daniel Bockwoldt

Einem Mann in St. Georg wurden Handy und Portemonnaie entrissen, einer Spaziergängerin am Bramfelder See das Handy.

Hamburg. Nach zwei Überfällen am Dienstag in St.Georg und in Steilshoop sucht die Hamburger Polizei immer noch nach den Tätern und bittet jetzt die Bevölkerung um Mithilfe. Der erste Überfall geschah laut einer Mitteilung der Polizei um 11.45 Uhr am Steintorweg in St. Georg.

Das Opfer war ein 52-jähriger körperlich eingeschränkter Mann. Als er aus einer Praxis kam und auf ein Taxi wartete, wurde er von einem Unbekannten zu Boden gestoßen. Dieser stahl sein Handy und sein Portemonnaie und flüchtete dann Richtung Hauptbahnhof.

Jetzt sucht die Polizei einen Mann, auf den folgende Beschreibung passt:

  • 30-40 Jahre alt
  • 160-165 cm groß
  • schlanke Figur -
  • „rumänisches“ Erscheinungsbild
  • bekleidet mit blauen Jeans, brauner Lederjacke und weißen Turnschuhen

Die weiteren Ermittlungen in diesem Fall führt das Raubdezernat der Region Mitte I (LKA 114).

Überfall: Ein Unbekannter entriss der jungen Frau das Handy

Am Nachmittag wurde eine Frau am Bramfelder See überfallen. Die 28-Jährige, die dort spazieren ging, telefonierte gegen 17.18 Uhr mit ihrem Handy, als ihr jemand plötzlich von hinten einen Schlag gegen den Oberkörper versetzte. Dann entriss ein Unbekannter ihr das Handy und flüchtete damit in den Otto-Burrmeister-Ring und verschwand dann nach rechts in den Borchertring.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

  • unter 40 Jahre
  • etwa 180 cm groß
  • sportliche Statur
  • bekleidet mit dunkler Kapuzenjacke und dunkle Turnschuhen

Die Ermittlungen werden beim für die Region Nord zuständigen Raubdezernat (LKA 144) geführt.

Wer Hinweise zu den Tätern geben kann oder im Zusammenhang mit den Taten etwas Verdächtiges beobachtet hat, wird gebeten, sich beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg unter der Rufnummer 040/ 4286-56789 oder an einer Polizeidienststelle zu melden.