Hamburg

Zwei Fußgänger von Taxifahrerin in Harvestehude angefahren

Zum Unfall wurden drei Rettungswagen und ein Notarzt gerufen (Symbolfoto).

Zum Unfall wurden drei Rettungswagen und ein Notarzt gerufen (Symbolfoto).

Foto: Ralph Peters / imago

68-jährige Autofahrerin übersieht an der Hochallee Fußgänger. Passanten kommen mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.

Hamburg. Am Freitagabend ist es zu einem schweren Unfall in Hamburg-Harvestehude gekommen. Dabei wurden an der Kreuzung Hochallee Ecke Jungfrauenthal um 19.41 Uhr zwei Passanten von einem Taxi erfasst. Die 49-Jährige und der 54-Jährige kamen mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.

Laut Polizei wollte die 68 Jahre alte Taxifahrerin von der Isestraße aus kommend ihren Wagen an der Kreuzung von der Straße Jungfrauenthal nach links in die Hochallee steuern. Dabei übersah sie die beiden Passanten, die die Kreuzung aus gleicher Richtung kommend auf dem Fußgängerüberweg queren wollten. Beide wurden von dem Auto erfasst und laut Polizei zu Boden geschleudert.

Die Verletzen waren ansprechbar und kamen in ein Krankenhaus

Drei Rettungswagen und ein Notarzt wurden zur Unfallstelle geordert. Die beiden Fußgänger waren ansprechbar, hatten sich aber schwere Verletzungen zugezogen – die Frau unter anderem an der Schulter. Eine Lebensgefahr bestand nicht. Beide wurden in ein Krankenhaus gebracht. Auch die Taxifahrerin wurde behandelt. Sie erlitt einen Schock.

Die Hochallee war ab Jungfrauenthal für die Unfallaufnahme teilweise gesperrt worden. Es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen.

( krk )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht