Schanzenviertel

64-Jährige hört Schuss und findet Projektil im Wohnzimmer

Im Schanzenviertel in Hamburg fiel am Dienstagabend ein Schuss. Die Kugel traf den Fensterrahmen einer Wohnung (Symbolbild).

Im Schanzenviertel in Hamburg fiel am Dienstagabend ein Schuss. Die Kugel traf den Fensterrahmen einer Wohnung (Symbolbild).

Foto: Michael Arning / HA

Großer Schreck für die Bewohnerin: Die Kugel durchschlug den Fensterrahmen. Wer der Schütze war, ist unklar. Zeugen gesucht.

Hamburg. Ein Schuss im Schanzenviertel gibt der Hamburger Polizei Rätsel auf: Am späten Dienstagabend hat ein bislang unbekannter Täter in der Rosenhofstraße mit einer scharfen Schusswaffe geschossen – die Kugel traf den Fensterrahmen einer Wohnung, in der eine 64 Jahre alte Frau lebt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Die 64-Jährige hörte um kurz nach 22 Uhr einen lauten Knall in ihrer Wohnung und alarmierte die Polizei. "Auf dem Fußboden fand die Frau ein Projektil, das den Rahmen des Fensters komplett durchschlagen hatte", sagte Polizeisprecher Florian Abbenseth.

Schuss in der Schanze – Polizei sucht Zeugen

"Es wurden sofort Fahndungsmaßnahmen eingeleitet, an denen 13 Funkstreifenwagen beteiligt waren", so Abbenseth. Doch den Schützen entdeckten die Beamten nicht. "Vor dem Wohnhaus fanden die Beamten eine Patronenhülse", so Abbenseth. "Sowohl diese als auch das Projektil stellten die Beamten als Beweismittel und für kriminaltechnische Untersuchungen sicher."

Nun bittet die Polizei die Bevölkerung um Mithilfe. Zeugen, die Hinweise zu dem Schützen oder dem Vorfall geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder bei einer Polizeidienststelle zu melden.