Billwerder

Junger Mann gerät mit Auto in den Gegenverkehr

Er kollidierte mit einem anderen Fahrzeug, das daraufhin in eine Hecke krachte. Der Unfall geschah auf einem "Schleichweg".

Hamburg. Schwerer Verkehrsunfall in Billwerder: Ein junger Autofahrer ist am Mittwochmorgen auf dem Billwerder Billdeich mit seinem Corsa in den Gegenverkehr geraten und mit einem anderen Wagen kollidiert. Dieser krachte durch den Aufprall in eine Hecke. Beide Fahrer wurden verletzt und kamen in ein Krankenhaus.

Polizei und Feuerwehr wurden um 7.21 Uhr alarmiert. Nach Angaben einer Agentur geschah der Unfall hinter einer relativ scharfen Rechtskurve. "Der circa 20-jährige Corsa-Fahrer hatte offenbar die Kontrolle über sein Auto verloren", sagte Polizeisprecher Daniel Ritterskamp. In dem anderen Fahrzeug saß ein 39-Jähriger, der nach dem Unfall über Rückenschmerzen klagte. Die Feuerwehr rettete den Mann aus dem Wagen.

Der Billwerder Billdeich, der zurzeit offenbar von vielen Autofahrern als Schleichweg zum Umfahren der B5 genutzt wird, musste während der Unfallaufnahme komplett gesperrt werden. "Um 8.21 Uhr wurde die Straße wieder freigegeben", sagte Ritterskamp.