Hamburg

SEK-Einsatz: Durchsuchungen nach Schießerei in Harburg

Durchsuchungen in Bramfeld, Jenfeld und Harburg. Auch eine Adresse in Stormarn wurde spontan Ziel der Ermittler.

Hamburg. Am Sonnabendmorgen stürmten die schwer bewaffneten Beamten des SEK ein Einfamilienhaus am Pezolddamm in Bramfeld. Ein weiteres Objekt an der Rodigallee (Jenfeld) sowie zwei Objekte in Harburg wurden im Laufe des Tages ebenfalls durchsucht.

Wie die Polizei Hamburg auf Abendblatt-Anfrage bestätigt, stehen die Durchsuchungen, die von den Spezialkräften abgesichert wurden, im Zusammenhang mit einer Schießerei in Harburg vor einer Woche. Die Durchsuchungen richteten sich gegen einen 33-Jährigen und einen 32-Jährigen, beide gelten als verdächtig in dem Fall.

Durchsuchungen nach Schießerei in Bramfeld, Jenfeld und Harburg

Umfangreiche Ermittlungen des LKA hatten zu den beiden Tatverdächtigen geführt. Mit Durchsuchungsbeschlüssen durchsuchten die Beamten die beiden Wohnanschriften der Männer sowie zwei Frisörgeschäfte und eine Shisha-Bar in Harburg in der Wilstorfer Straße. Sie wurden dabei vom Fachkommissariat Spezialeinheiten des LKA, der Landesbereitschaftspolizei und zwei Hundeführern unterstützt.

Im Rahmen der Durchsuchungen fanden die Ermittler Beweismaterial und stellten unter anderem Datenträger sicher. Den 33-Jährigen und den 32-Jährigen trafen sie dabei nicht an.

Während des Einsatzes ermittelten die Beamten eine weitere Adresse in Witzhave (Schleswig-Holstein). Dort soll sich der 32-Jährige zurzeit aufhalten. Bei einer Durchsuchung vor Ort wurde er jedoch nicht angetroffen, teilte Polizei-Sprecher Rene Schönhardt am Sonntag mit. Die Ermittlungen und die Auswertung der Beweismittel dauere noch an.

Mann mit Schussverletzungen in Harburg gefunden

An der Wilstorfer Straße hatten die von Anwohnern alarmierten Beamten am 23. Oktober einen Mann mit einer Schussverletzung gefunden. Zuvor soll es vor der Spielhalle, vor der der 31-Jährige auf einem Bürgersteig lag, einen Streit mit mehreren Beteiligten gegeben haben, in dessen Verlauf mehrere Schüsse abgegeben worden waren.