Kreis Pinneberg

Wohnmobil kollidiert mit Traktor – Mann in Lebensgefahr

Im Kreis Pinneberg kam ein  Wohnmobilfahrer von der Fahrbahn ab und geriet in den Gegenverkehr – dort stieß das Wohnmobil frontal mit einem Traktor zusammen (Symbolbild).

Im Kreis Pinneberg kam ein Wohnmobilfahrer von der Fahrbahn ab und geriet in den Gegenverkehr – dort stieß das Wohnmobil frontal mit einem Traktor zusammen (Symbolbild).

Foto: Michael Arning

Der 44-jährige Wohnmobilfahrer wurde durch den Zusammenstoß im Fahrzeug eingeklemmt. Die Feuerwehr befreite den Mann.

Holm. Ein 44 Jahre alter Wohnmobilfahrer ist am späten Freitagabend mit seinem Gefährt bei Holm (Kreis Pinneberg) mit einem Traktor kollidiert und dabei lebensgefährlich verletzt worden. "Durch die hohe Aufprallwucht geriet das Wohnmobil unter das Traktorgespann und das Chassis wurde dabei komplett zerstört", teilte die Polizeidirektion Bad Segeberg am Sonnabend mit.

Der Mann war gegen 23.40 Uhr auf der Hetlinger Straße von Hetlingen in Richtung Holm unterwegs, als er aus zunächst ungeklärter Ursache in einer Kurve nach links von der Fahrbahn abkam und in den Gegenverkehr geriet. Dort stieß das Wohnmobil der Marke Fiat (Typ 290) frontal mit einem Traktorgespann der Marke Fendt samt Anhänger zusammen, der mit Heu beladen in der Gegenrichtung unterwegs war.

Wohnmobilfahrer lebensbedrohlich verletzt – Straße stundenlang gesperrt

Der 44-Jährige Wohnmobilfahrer musste von der Feuerwehr mit einer schwierigen Bergung aus seinem Fahrzeug befreit werden und kam mit lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus.

Der 50-jährige Traktorfahrer erlitt einen Schock, blieb aber unverletzt. "Die durch Trümmerteile und herabgefallene Heuladung stark verschmutzte und voll gesperrte Fahrbahn konnte nach den Aufräumarbeiten erst gegen 4.40 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden", sagte ein Polizeisprecher.

Auch der Zaun einer angrenzenden Weidefläche wurde beschädigt. Der Sachschaden beträgt laut Polizei etwa 25.000 Euro. Der schwere Unfall wird derzeit von der Polizei gemeinsam mit einem Unfallsachverständigen rekonstruiert..