Hamburg

Räuber erbeuten 20.000 Euro bei Überfall auf Tankstelle

Ein Streifenwagen im Einsatz. Die Polizei sucht zeugen, die Hinweise auf die Räuber geben können (Symbolbild).

Ein Streifenwagen im Einsatz. Die Polizei sucht zeugen, die Hinweise auf die Räuber geben können (Symbolbild).

Foto: Patrick Seeger / dpa

Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall an der Billstedter Hauptstraße geben können. Wer kann Hinweise geben?

Hamburg. Zwei Männer haben am Sonntagabend eine Tankstelle in Hamburg-Billstedt überfallen. Anschließend flüchteten sie unerkannt mit ihrer Beute in Höhe von nicht wie zunächst vermeldet 3700 sondern insgesamt 20.000 Euro. Die Polizei fahndet nach den Tankstellenräubern und bittet Zeugen, die den Überfall beobachtet haben, sich zu melden.

Überfall auf Tankstelle: Unbekannte erbeuten 20.000 Euro

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei stürmten zwei maskierte Männer um 22.09 Uhr in die Tankstelle an der Billstedter Hauptstraße. Sie forderten die Angestellte, die sich im Verkaufsraum aufhielt, sich auf den Boden zu legen und bedrohten sie. Mit dem Tresorschlüssel öffneten sie anschließend den Safe und flüchteten mit 3700 Euro. Eine Sofortfahndung mit zwölf Funkstreifenwagen blieb erfolglos.

Täter 1 trug zur Tatzeit folgende Kleidung:

  • dunkle Jogginghose
  • grauer Kapuzenpullover
  • schwarze Schuhe
  • dunkle Handschuhe

Täter 2 wird wie folgt beschrieben:

  • dunkelblaue Jogginghose
  • schwarze Oberbekleidung mit weißen Applikationen
  • dunkle Schuhe
  • er trug einen Rucksack

Zwei Männer verhielten sich verdächtig

Die Polizisten nahmen im Verlauf der Fahndung auf dem Tankstellengelände zwei Männer (25, 26) vorläufig fest, die sich verdächtig verhielten und sich kurz vor dem Überfall auf die Toilette begaben. Sie wurden allerdings nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Eine mögliche Tatbeteiligung wird geprüft. Die Ermittlungen dauern an.

Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder Hinweise auf die Identität der flüchtigen Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei oder an einem Polizeikommissariat zu melden.

( ced/zv )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht