Hamburg

Feuer in der Küche: Mädchen gerettet – Mutter reanimiert

Ein Rettungswagen steht neben einem Streifenwagen (Symbolfoto).

Ein Rettungswagen steht neben einem Streifenwagen (Symbolfoto).

Foto: peter wuest / dpa

Dramatische Szenen in der Nacht am Brockhausweg. Die Mutter der beiden Kinder schwebt in Lebensgefahr.

Hamburg. Feuer-Drama am frühen Sonnabendmorgen in Hamburg-Billstedt: Anwohner des Brockhausweges bemerken gegen 5.15 Uhr Feuerschein in einem der Reihenhäuser.

Die alarmierte Feuerwehr rückt mit zahlreichen Kräften an. In dem betroffenen Haus lodern hohe Flammen – offenbar aus der Küche. Alle Räume sind verqualmt. Es gelingt zunächst zwei junge Mädchen (10 und 14) aus dem Obergeschoss zu retten – doch ihre Mutter wird noch vermisst.

Mutter der beiden Mädchen wird nach Feuer reanimiert

Unter schwerem Atemschutz kämpfen sich die Feuerwehrmänner durch den Qualm und entdecken schließlich die bewusstlose 40-Jährige in der Küche. Die Frau wird vor Ort reanimiert und später von einem Notarzt ins Krankenhaus gebracht. Es besteht Lebensgefahr.

Die traumatisierten Mädchen werden den Großeltern übergeben, ein Kriseninterventionsteam verständigt. Das ausgebrannte Reihenhaus wird nun von Spezialisten des Hamburger Landeskriminalamtes untersucht. Die genaue Brandursache ist noch unklar.