Hamburg

Zoff eines Paares ruft Polizei auf den Plan – Haftbefehl

Die Polizei musste am Hamburger Hauptbahnhof ein lautstark streitendes Pärchen beruhigen - und nahm den Mann gleich mit.

Die Polizei musste am Hamburger Hauptbahnhof ein lautstark streitendes Pärchen beruhigen - und nahm den Mann gleich mit.

Foto: picture alliance / HMB Media/ Heiko Becker

Sie stritten nachts lautstark neben der Sicherheitswache am Hauptbahnhof: Das hatte für den Mann Folgen.

Hamburg. Dem Streit wäre er besser aus dem Weg gegangen: Weil ein Pärchen neben der Sicherheitswache am Hamburger Hauptbahnhof in der Nacht zu Montag laut stritt, rief dies die Polizei auf den Plan.

Die Beamten wollten die beiden eigentlich nur beruhigen. Laut Polizei hatten sich der Mann und die Frau wohl getrennt und stritten nun darüber, wer welche Gegenstände aus der gemeinsamen Zeit behalten dürfe.

Der Mann wurde per Haftbefehl gesucht

Die Beamten wirkten aber nicht nur beruhigend auf die Streithähne ein, sie überprüften sie auch. Und siehe da, der 25-jährige Mann wurde per Haftbefehl von der Staatsanwaltschaft Hamburg gesucht. Offenbar war er an einem Unfall beteiligt gewesen und vom Unfallort gefüchtet. Er wurde verhaftet.

Seine Familie bezahlte eine Kaution von 400 Euro nebst Verfahrenskosten. Somit blieb dem 25-Jährigen eine 40-tägige Freiheitsstrafe erspart. Ob der Streit in der Nacht noch beigelegt werden konnte, ist nicht bekannt.