Hamburg

Lkw-Fahrer übersieht Kleinwagen: Vollsperrung auf A255

Auf der A1 in Hamburg bildete sich am Montagmorgen infolge eines Unfalls ein langer Stau (Archivbild).

Auf der A1 in Hamburg bildete sich am Montagmorgen infolge eines Unfalls ein langer Stau (Archivbild).

Foto: imago images/Die Videomanufaktur

Beim Einfädeln auf der Autobahn 255 kam es zum Zusammenstoß. Feuerwehr muss Pkw-Fahrerin aus Wrack befreien.

Hamburg. Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A 255 krachten am Montagmorgen gegen 6.30 Uhr ein LKW und ein Kleinwagen ineinander.

An einer Baustellenzufahrt kam es beim Einfädeln zu dem Unfall, da der Lasterfahrer das Auto dabei übersah. Bei dem Zusammenstoß wurde der Citroën einer Frau so verformt, dass die Fahrerin verletzt im Auto eingeschlossen wurde. Die Feuerwehr musste die Frau mit hydraulischem Rettungsgerät aus ihrem Auto befreien, sie kam anschließend verletzt in ein Krankenhaus.


Der Zubringer auf die Wilhelmsburger Reichsstraße wurde für die Zeit der Unfall Aufnahme fast zwei Stunden lang vollständig gesperrt. Der Berufsverkehr am Morgen staute sich durch die Sperrung der Autobahn.