Hamburg

Feuer auf Schiff im Hamburger Hafen schnell unter Kontrolle

Feuerwehrleute im Einsatz auf der "Hilke".

Feuerwehrleute im Einsatz auf der "Hilke".

Foto: André Zand-Vakili / HA

Nachdem Großalarm gegeben wurde, konnte der Brand auf dem 130 Meter langen Frachter schnell gelöscht werden.

Hamburg. Am Freitagabend ist aus bisher unbekannten Gründen ein Feuer auf einem im Hamburger Hafen liegenden Frachter ausgebrochen: Die "Hilke" ist 133 Meter lang und 23 Meter breit und liegt am Wilhelmsburger Reiherstieg.

Laut Feuerwehrsprecher Martin Schneider drang zunächst dichter Rauch aus dem Maschinenraum, weitere Einsatzkräfte wurden nachalarmiert, auch die "Branddirektor Westphal", das größte Löschboot im Hamburger Hafen.

Technischer Defekt wahrscheinliche Ursache für den Brand

Das Feuer konnte aber schnell unter Kontrolle gebracht weren. „Es hatte einer der beiden Generatoren gebrannt, die das Schiff mit Strom versorgen“, so Schneider.

Die Wasserschutzpolizei ermittelt nun die Brandursache. Es wird ein technischer Defekt als Auslöser vermutet.