Hamburg

Fahrer high und ohne Führerschein – Audi R8 beschlagnahmt

Ein roter Audi R8 Spyder wurde am Montagnachmittag in der Hamburger Altstadt von der Fahndungsgruppe "Autoposer" kontrolliert (Symbolbild).

Ein roter Audi R8 Spyder wurde am Montagnachmittag in der Hamburger Altstadt von der Fahndungsgruppe "Autoposer" kontrolliert (Symbolbild).

Foto: picture alliance / Kyodo

Der rote Sportwagen fiel Polizisten nachmittags in der Altstadt auf. Kontrolle offenbarte Verstöße gegen Straßenverkehrsordnung.

Hamburg. Wer unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein am Montagnachmittag mit dem Auto in der Hamburger Altstadt unterwegs ist, sollte sich als Fahrzeug vielleicht keinen rote Audi R8 Spyder aussuchen. So kam es, dass die Kontrollgruppe "Autoposer" einen 36-Jährigen erwischte, der unter genannten Umständen mit dem Sportwagen im Glockengießerwall unterwegs war.

Polizei stoppt Audi R8 auf dem Glockengießerwall

Die Polizisten hielten den auffälligen Audi für eine Kontrolle an. Dabei gab es Hinweise, dass der Mann zeitnah Drogen konsumiert hatte, so Polizei-Sprecherin Nina Kaluza. Die Beamten ordneten eine Blutprobenentnahme an.

Außerdem stellten sie fest, dass der Audi-Fahrer bereits seit 2008 keine gültige Fahrerlaubnis mehr hatte. Diese war ihm damals aufgrund diverser schwerwiegender Verkehrsdelikte und anderer Straftaten gerichtlich entzogen worden.

PS-starker Sportwagen beschlagnahmt

Der 539-PS-starke Sportwagen wurde anschließend durch eine Anordnung der Staatsanwaltschaft Hamburg beschlagnahmt und der 36-Jährige mangels Haftgründen nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Die Ermittlungen dauern an.