Hamburg

Feuer im U-Bahn-Tunnel Steinstraße legte Verkehr lahm

Hamburg: Brennender Müll im Gleisbett löste einen Einsatz der Feuerwehr an der U-Bahn-Station Steinstraße aus (Archivbild).

Hamburg: Brennender Müll im Gleisbett löste einen Einsatz der Feuerwehr an der U-Bahn-Station Steinstraße aus (Archivbild).

Foto: Andreas Laible

Im Gleisbett brannte Unrat. Das Feuer war zwar schnell wieder erloschen, hatte allerdings weitreichende Folgen.

Hamburg. Kleines Feuer, große Wirkung: In der Nacht zum Dienstag brannte auf den Gleisen im Tunnel der U-Bahn-Station Steinstraße in Hamburg Unrat. Die Hamburger Feuerwehr rückte um 0.30 Uhr aus. Damit die Feuerwehrkräfte in den Tunnel gelangen konnten, musste der Strom ausgestellt werden.

Der Bahnverkehr kam kurzzeitig zum Erliegen. Zudem wurde die Haltestelle evakuiert. "Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war das Feuer bereits erloschen", sagte ein Feuerwehrsprecher dem Hamburger Abendblatt am Dienstagmorgen.

Rauch zog durch Tunnel zum Hauptbahnhof

Der Einsatz war damit allerdings nicht beendet. Der Rauch war durch den Tunnel Richtung Hauptbahnhof gezogen. Dies zog eine weitere Alarmierung um 1 Uhr nach sich. Auch hier musste der Bahnverkehr für den Einsatz von etwa 15 Minuten unterbrochen werden.