Hamburg

Drogen und Alkohol: 121 Fahrer bei Großkontrolle erwischt

Die Hamburger Polizei hat an drei Tagen Autofahrer auf Drogen am Steuer kontrolliert (Symbolbild).

Die Hamburger Polizei hat an drei Tagen Autofahrer auf Drogen am Steuer kontrolliert (Symbolbild).

In dieser Woche war die Polizei mit einem Großaufgebot in der Stadt unterwegs. Dabei stellte sie auch etliche andere Verstöße fest.

Hamburg. Die Hamburger Polizei hat in dieser Woche verstärkt Autofahrer auf Drogen am Steuer überprüft. Ingesamt 144 speziell geschulte Polizeibeamte waren während der sogenannten DIS-Woche (Drogenerkennung im Straßenverkehr) in den vergangenen drei Tagen im gesamten Hamburger Stadtgebiet unterwegs.

Allein am Donnerstag wurden auf dem Gelände der Autobahnmeisterei Othmarschen 480 Fahrzeuge und 531 Personen überprüft. Dabei wurden 40 Fahrer aus dem Verkehr gezogen, weil sie unter Drogen standen, und sechs, weil sie keinen gültigen Führerschein hatten.

Bilanz der drei Kontrolltage in Hamburg:

  • 1539 Fahrzeuge und 1701 Personen überprüft
  • 117 Fahrer unter Einfluss von Betäubungsmitteln
  • 4 Fahrer unter Alkoholeinfluss
  • 120 Blutprobenentnahmen angeordnet
  • 32 Fahrer ohne erforderliche Fahrerlaubnis
  • 40 Strafanzeigen
  • 93 Verkehrsordnungswidrigkeiten
  • 12 Fahrer mit mangelnder Fahreignung festgestellt
  • 3 Haftbefehle vollstreckt
  • 2 Fahrzeuge sichergestellt