Hamburg

Minibar in Luxushotel defekt – zwei Gäste im Krankenhaus

Hier wohnten schon die Rolling Stones: Das Levantehaus mit Park Hyatt Hotel in Hamburg

Hier wohnten schon die Rolling Stones: Das Levantehaus mit Park Hyatt Hotel in Hamburg

Foto: Picture Alliance / dpa

Offenbar war Kühlmittel im Zimmer ausgelaufen und sorgte für eine Atemwegsreizung. Die Feuerwehr kam zum Lüften.

Hamburg. Weil offenbar die Minibar in ihrem Hotelzimmer defekt war, mussten zwei Gäste des Hotels Park Hyatt in Hamburg im Levantehaus in der Nacht zum Montag ins Krankenhaus gebracht werden.

Wie die Feuerwehr dem Hamburger Abendblatt am Montagmorgen bestätigte, sorgte der Kühlschrank im Zimmer der beiden Gäste für eine Atemwegsreizung. Eine Frau erlitt zudem eine Augenreizung. Vermutlich war Kühlmittel ausgetreten. Die Retter wurden gegen 0.50 Uhr alarmiert.

Der Rettungswagen holte die Gäste aus dem Luxushotel ab und brachte sie in eine Klinik. Die Feuerwehr lüftete das Zimmer.

Das Park Hyatt gilt als Luxushotel und extrem beliebt bei Stars, die in Hamburg gastieren. Beim letzten Auftritt der Rolling Stones 2017 im Stadtpark übernachtete der Tross der Band um Mick Jagger und Keith Richards auch im Park Hyatt.