Hamburg

Taxifahrer in Barmbek ausgeraubt: Polizei sucht Zeugen

Zwei Männer haben einen Taxifahrer in der Nacht zum Dienstag bedroht und ausgeraubt.

Zwei Männer haben einen Taxifahrer in der Nacht zum Dienstag bedroht und ausgeraubt.

Foto: picture alliance

Zwei Männer stiegen zu – noch bevor der 60-Jährige losfuhr, forderten sie Geld von ihm. Dann flüchteten beide unerkannt.

Hamburg. In der Nacht zum Dienstag ist ein 60 Jahre alter Taxifahrer in Barmbek-Nord von zwei Unbekannten bedroht und ausgeraubt worden: Die Männer stiegen gegen 3.15 Uhr an der Fuhlsbüttler Straße, Höhe der Kreuzung Hartzloh zu, angeblich wollten sie zum U-Bahnhof Langenhorn: Noch bevor das Taxi die Fahrt begann, bedrohte einer der beiden Männer den Fahrer aber mit einem Messer und forderte die Herausgabe von Bargeld.

Nachdem sie den Inhalt des Portemonnaies bekommen hatten, flüchteten die Männer in Richtung Ring 2. Eine Sofortfahndung der Polizei blieb ohne Erfolg. Die Räuber werden wie folgt beschrieben:

So sollen die Taxi-Räuber aussehen: Polizei bittet um Hinweise

Der Täter, der auf dem Beifahrersitz zustieg und den Taxifahrer mit einem Messer bedrohte, soll zwischen 30 und 35 Jahren alt sein und etwa 1,70 Meter groß. Er ist schwarz und schlank und hatte sich mit einem medizinischen Mundschutz maskiert. Darüber hinaus trug er eine schwarze Jacke und eine schwarze Wollmütze. Der zweite Täter, der hinter dem Taxifahrer Platz nahm, soll ebenfalls zwischen 30 und 35 Jahren alt und etwa 1,70 Meter groß sein. Er wird als "nordafrikanisch" aussehend beschrieben, habe kurze, dunkle, krause Haare und trug eine blaue Jacke. Auch er war mit einem medizinischen Mundschutz maskiert.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können, sich unter 040/42 86 - 56 789 mit den Beamten in Verbindung zu setzen.