Bei Reinbek

33-jähriger Hamburger fährt auf Drogen gegen Leitplanke

Ein 33-Jähriger ist mit seinem Opel Astra bei Reinbek mehrfach gegen die Leitplanke gefahren (Symbolfoto).

Ein 33-Jähriger ist mit seinem Opel Astra bei Reinbek mehrfach gegen die Leitplanke gefahren (Symbolfoto).

Foto: Stefan Puchner / dpa

Weder die Frau des Mannes noch deren Kinder waren angeschnallt, sie wurden leicht verletzt. Fahrer positiv auf Kokain getestet.

Reinbek. Am Donnerstagnachmittag ist auf der A24 in Höhe Reinbek ein Opel Astra mehrfach gegen die Außenschutzplanke gefahren.

Der 33-jährige Fahrer aus Hamburg, seine mitfahrende Ehefrau und deren beiden Kinder (8 Monate und 2 Jahre) wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Weder die Frau noch die Kinder waren zum Unfallzeitpunkt angeschnallt.

Bei dem Fahrer wurde ein Drogenschnelltest durchgeführt, der positiv auf Kokain ausfiel. Dem 33-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.