Wandsbek

Illegales Autorennen? - Polizei sucht Zeugen nach Unfall

Nach einem Unfall auf dem Friedrich-Ebert-Damm sucht die Polizei nach Zeugen (Symbolbild).

Nach einem Unfall auf dem Friedrich-Ebert-Damm sucht die Polizei nach Zeugen (Symbolbild).

Foto: picture alliance / Daniel Bockwoldt

Ein Smart kollidierte auf dem Friedrich-Ebert-Damm mit einem Mercedes. Die Polizei vermutet, dass noch mehr dahinter steckt.

Hamburg. Nach einem Unfall, der wahrscheinlich durch ein illegales Autorennen verursacht worden ist, sucht die Polizei jetzt nach Zeugen. Der Unfall ereignete sich am 1. August um 19.37 Uhr auf dem Friedrich-Ebert-Damm/Ecke Holzmühlenstraße.

Nach den derzeitigen Erkenntnissen der Polizei fuhr ein 55-Jähriger mit seinem Smart auf auf dem Friedrich-Ebert-Damm stadteinwärts und wollte nach links in die Holzmühlenstraße abbiegen. In dem Moment kamen ihm auf der Gegenfahrbahn zwei Autos entgegen, die mit stark überhöhter Geschwindigkeit nebeneinander her fuhren.

Illegales Autorennen? Der BMW-Fahrer machte sich unerkannt davon

Beim Abbiegen kollidierte der Smart mit einem der Autos, einem schwarzen Mercedes. Am Steuer saß ein 24-Jähriger, der sich offenbar vorher mit einem weißen BMW-Coupé ein Rennen geliefert hatte. Die Fahrer der Unfallautos kamen leicht verletzt ins Krankenhaus, der BMW-Fahrer machte sich unerkannt davon.

Die Polizei bittet Zeugen, denen die Fahrzeuge im Friedrich-Ebert-Damm aufgefallen waren, die Angaben zum Kennzeichen des gesuchten weißen BMW (laut Polizei soll es sich wahrscheinlich um einen Wagen vom Typ 640 Coupé handeln) oder zum Tathergang machen können, sich unter der Rufnummer 040/4286-53961 beim Verkehrsermittlungsdienst Ost oder an einer Polizeidienststelle zu melden.