Hamburg

93-Jähriger an seinem Bett überfallen – Polizei sucht Zeugen

Zwei maskierte Täter haben einen 93-Jährigen in seinem Haus in Sasel überfallen (Symbolbild).

Zwei maskierte Täter haben einen 93-Jährigen in seinem Haus in Sasel überfallen (Symbolbild).

Foto: dpa picture alliance/Bildagentur-online

Die Täter gelangten über ein Dachfenster in das Haus in Sasel und schlugen dem Mann ins Gesicht. Viel erbeuteten sie nicht.

Hamburg. Ein 93-jähriger Mann ist in der Nacht zum Freitag in seinem Haus in Sasel von zwei bislang unbekannten Tätern überfallen worden. Die beiden maskierten Täter sollen gegen 0.50 Uhr mit einer Leiter über ein leicht geöffnetes Dachfenster in das Einfamilienhaus im Waldweg gelangt sein, wie die Polizei mitteilte.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei schlugen sie dem noch im Bett liegenden Mann ins Gesicht und verlangten Geld. Mit etwa 100 Euro seien sie im Anschluss in eine unbekannte Richtung geflüchtet. Der 93-Jährige wurde durch die Tat leicht verletzt.

93-Jähriger in Sasel überfallen: Zeugen gesucht

Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen waren erfolglos. Die Polizei bittet daher nun die Bevölkerung um Hilfe.

Die beiden Täter können folgendermaßen beschrieben werden:

  • etwa 30 bis 40 Jahre alt
  • sportliche Staturen
  • trugen dunkle Trainingsanzüge
  • Täter 1: etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß
  • Täter 2: etwa 1,80 bis 1,85 Meter groß

Das Wandsbeker Raubdezernat hat die Ermittlungen übernommen. Die Polizei vermutet, dass die Täter das Haus vor ihrem Überfall ausgespäht haben. Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können oder verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an einer Polizeidienststelle zu melden.