Bergedorf

Frau gerät am ZOB Bergedorf mit Fuß unter anfahrenden Bus

Der Bergedorfer Busbahnhof (Archivbild).

Der Bergedorfer Busbahnhof (Archivbild).

Foto: imago images/Christian Ohde

Die Verletzte kann von Mitarbeitern der VHH befreit werden, noch bevor die Rettungskräfte eintreffen. Busfahrerin erleidet Schock.

Hamburg. Die Meldung klang erschreckend: „Person unter Bus eingeklemmt“, hieß es am Dienstag kurz vor 16 Uhr, als die Feuerwehren aus Bergedorf, Curslack und Warwisch zum Busbahnhof rasten. Vor Ort stellte sich die Situation weniger als dramatisch als befürchtet heraus.

Eine Frau war gerade in dem Moment umgeknickt, als ein Bus anfuhr und geriet mit dem Fuß unter das tonnenschwere Fahrezug. Schnell eilten ihr VHH-Mitarbeiter zu Hilfe, die die Federung des Busses hochfahren und somit die Verunglückte befreien konnten. So durften der Unfalldienst und mehrere Streifenwagen der Polizei wieder abdrehen. Ein Rettungswagen brachte die Frau schließlich ins Unfallkrankenhaus nach Boberg. Die Busfahrerin wurde vor Ort wegen Schocksymptomen behandelt.

( HA )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht