Hamburg

SEK stürmt Hotel am Flughafen und nimmt Clan-Mitglieder fest

Razzia der Hamburger Spezialeinheit ist Teil einer Aktion der Polizei Goslar in drei Bundesländern. Es geht um Gewaltdelikte.

Hamburg/Goslar. Ein Spezialeinsatzkommando der Hamburger Polizei hat am frühen Dienstagmorgen ein Hotel nahe dem Flughafen gestürmt und nach Reporterangaben zwei mutmaßliche Clan-Mitglieder festgenommen. Die Razzia des SEK an der Langenhorner Chaussee ist in Zusammenarbeit mit dem Landeskriminalamt Goslar durchgeführt worden.

Razzien gegen Clans in mehreren Bundesländern

Zuvor hatte das LKA Goslar in den frühen Morgenstunden in zwei Bundesländern Räumlichkeiten durchsucht. Ziel waren größtenteils Wohnhäuser im Landkreis Goslar, in Osterode, Göttingen und Salzgitter in Niedersachsen sowie in Ilsenburg in Sachsen-Anhalt. Die Erkenntnisse daraus führten die Ermittler dann zu dem Hamburger Hotel, wie ein Polizeisprecher sagte. Die beiden dort festgenommenen Männer sollen nun nach Niedersachsen gebracht werden.

"Hintergrund sind verschiedene Gewaltdelikte, die sich in den letzten Wochen und Monaten ereignet haben und von Ermittlern der Polizeiinspektion Goslar gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Braunschweig bearbeitet werden", teilte die Polizei Goslar mit. Näherer Angaben, um was für Gewaltdelikte es sich handelt, machte die Behörde zunächst nicht.

( ras )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht