Zeugen gesucht

Räuber weggeputzt: Kioskbesitzer wehrt sich mit Sprühflasche

Hände hoch, oder ich putze! Handelsübliches Putzmittel hilft auch gegen Räuber – wie ein Kioskbesitzer aus Farmsen-Berne bewies (Symbolbild).

Hände hoch, oder ich putze! Handelsübliches Putzmittel hilft auch gegen Räuber – wie ein Kioskbesitzer aus Farmsen-Berne bewies (Symbolbild).

Foto: imago images/Enters

Bewaffnete Räuber versuchten am Mittwochabend, einen Kiosk in Farmsen-Berne zu überfallen – trotz Schusswaffe ohne Erfolg.

Hamburg. Ein besonders abgebrühter Kioskbesitzer hat am Mittwochabend zwei Räuber – einer davon mit einer Pistole bewaffnet – vertrieben: mit einer Flasche Putzmittel. Der Betreiber des Geschäfts an der Busbrookhöhe in Farmsen-Berne war gegen 22 Uhr dabei, aufzuräumen und zu putzen, als die Männer den Kiosk betraten und Geld forderten.

Der Mann besprühte den bewaffneten Kriminellen mit dem Putzmittel, das er ohnehin gerade in der Hand hielt: Und siehe da, es wirkt nicht nur gegen Flecken und Schmutz, sondern auch gegen Räuber. Die Männer flüchteten ohne Beute in Richtung Berner Heerweg, der Kioskbesitzer blieb unverletzt und alarmierte die Polizei.

Weggeputzte Räuber: Polizei bittet um Hilfe

Die Ermittler bitten um Hinweise zu dem Räuber-Duo, das wie folgt beschrieben wird: Beide Männer seien zwischen 1,80 und 1,85 Meter groß und schlank, sie trugen dunkle Sportkleidung und Handschuhe. Ob einer von ihnen weiterhin durchdringend nach Putzmittel riecht, ist nicht bekannt.

Wer Hinweise auf die weggeputzten Räuber machen kann, wird gebeten, sich mit der Polizei unter 040 / 42 86 - 56 789 in Verbindung zu setzen.