Mecklenburg-Vorpommern

Ausflug von Entenfamilie auf Bundesstraße endet im Chaos

Foto: picture alliance/Patrick Pleul/dpa

Die Enten waren bei Rostock über die B 103 spaziert. Es kam zu Auffahrunfällen und Verkehrsbehinderungen.

Rostock. Der Ausflug einer Entenfamilie auf der Bundesstraße 103 hat am Mittwochnachmittag zu Unfällen und Verkehrsbehinderungen in Richtung Warnemünde geführt. Ein Pkw-Fahrer hatte angehalten, um die Entenfamilie passieren zu lassen.

Doch in der nachfolgenden Kolonne bemerkte ein Autofahrer dies zu spät und fuhr auf einen vor ihm fahrenden Opel auf, der wiederum mit einem Skoda kollidierte, wie die Polizei mitteilte. Bei dem Unfall wurde eine 77-Jährige leicht verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 4000 Euro.

In dem sich bildenden Rückstau ereignete sich dann ein weiterer Auffahrunfall zwischen einem Audi und einem Opel. Hier kam es zu einem Sachschaden von ca. 50.000 Euro, Verletzte gab es nicht. Bis ca. 17:45 Uhr gab es Behinderungen im Feierabendverkehr in Richtung Warnemünde.

( HA )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht