Hamburg

SEK holt 23-Jährigen aus einer Wohnung in Hausbruch

Die Polizei hat einen 23-Jährigen aus einer Wohnung in Hausbruch geholt und festgenommen, weil der die Mieterin bedrohte.

Die Polizei hat einen 23-Jährigen aus einer Wohnung in Hausbruch geholt und festgenommen, weil der die Mieterin bedrohte.

Foto: Andre Zand-Vakili

Der Mann nutzte Gutmütigkeit der Mieterin aus und bedrohte sie. Einsatz auch vor Hintergrund der tödlichen Schüsse in Bremen.

Hamburg. Beamte des SEK haben am Freitagabend einen 23 Jahre alten Mann aus einer Wohnung am Rehrstieg in Hausbruch geholt. Zuvor war die Mieterin bei der Polizei erschienen und hatte Anzeige gegen den Mann erstattet. Sie hatte ihn bei sich aufgenommen. In der Folgezeit wurde der 23-Jährige immer dreister und schließlich übergriffig.

SEK holt 23-Jährigen aus einer Wohnung in Hausbruch

Da der Mann auch mit Messern bewaffnet gewesen sein soll, entschied sich die Polizei für den Einsatz des Sondereinsatzkommandos. Das geschah nach Informationen des Abendblattes auch vor dem Hintergrund der tödlichen Schüsse in Bremen, bei der bei einer Wohnungsräumung ein Mann durch Polizeikugeln starb, und den tödlichen Schüssen aus einer Polizeiwaffe vom niedersächsischen Twist. In beiden Fällen waren die Täter mit Messern auf Polizisten losgegangen.

( zv )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht