Hamburg

Sülldorf: Polizei nimmt mutmaßliche Dealer fest

Die Polizei in Hamburg hat einen mutmaßlichen Drogendealer festgenommen (Symbolbild).

Die Polizei in Hamburg hat einen mutmaßlichen Drogendealer festgenommen (Symbolbild).

Foto: picture alliance/Carsten Rehder/dpa

Fahnder durchsuchen mit Hunden Wohnunterkunft – dabei machen sie interessante Entdeckungen.

Hamburg.  Ermittler des Hamburger Rauschgiftdezernats nahmen am Dienstag vier Männer in einer Wohnunterkunft in Sülldorf fest, die in Verdacht stehen, mit Drogen zu handeln. Zuvor hatte es Hinweise von Zeugen gegeben, die dazu führten, dass das Landeskriminalamt 68 ermittelte. Die Staatsanwaltschaft Hamburg erwirkte nun Durchsuchungsbeschlüsse für mehrere Zimmer der Sammelunterkunft in der Straße Sieversstücken.

Die Fahnder, die mit drei Diensthunden anrückten, stellten umfangreiche Beweismittel sicher. Insgesamt wurden in den Zimmern und bei den Tatverdächtigen rund 700 Gramm Marihuana, 160 Gramm Haschisch, 2560 Euro mutmaßliches Dealgeld, zwei Messer, ein Dolch, ein Schlagring und eine geladene Schreckschusswaffe gefunden.

Polizei nimmt mutmaßliche Dealer in Sülldorf fest

Fünf Verdächtige (18, 22, 25, 26 ,33) wurden vorläufig festgenommen und mangels Haftgründen nach den kriminalpolizeilichen Maßnahmen entlassen. Vier Verdächtige (20, 23, 24, 60) sitzen nun in Untersuchungshaft.

( ade )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht