Zeugenaufruf

Versuchtes Sexualdelikt in Lurup: Polizei fahndet nach Täter

Ein Unbekannter folgte einer jungen Frau in den Hausflur eines Mehrfamilienhauses, dann drängte er sie in den Keller und belästigte sie (Symbolbild).

Ein Unbekannter folgte einer jungen Frau in den Hausflur eines Mehrfamilienhauses, dann drängte er sie in den Keller und belästigte sie (Symbolbild).

Foto: picture alliance / Markus C. Hurek

Unbekannter Mann folgte junger Frau in den Hausflur – dort drängt er sie in den Keller und bedroht sie mit einem Messer.

Hamburg. Nach einem versuchten Sexualdelikt in Lurup fahndet die Polizei nach einem bislang unbekannten Mann. Dieser soll eine junge Frau am Dienstagmittag gegen 13.20 Uhr mit einem Messer bedroht und anschließend versucht haben, sexuelle Handlungen an ihr vorzunehmen.

Unbekannter Täter folgt junger Frau in Hausflur

Die 24-Jährige war nach bisherigen Erkenntnissen von der S-Bahn-Station Eidelstedt auf dem Weg zu ihrer Wohnung im Rispenweg. Als sie die Haustür des Mehrfamilienhauses aufschloss, betrat ein ihr unbekannter Mann ebenfalls den Hausflur.

Im Flur bedrohte der Mann die junge Frau mit dem Messer und forderte sie auf, in den Keller zu gehen. Dort versuchte der Täter sexuelle Handlungen an der 24-Jährigen vorzunehmen. Als sich die Frau weigerte, ließ der Mann von ihr ab und floh aus dem Haus. Die Frau blieb unverletzt und rief sofort die Polizei.

Zeugenaufruf zu versuchtem Sexualdelikt in Lurup

Umgehend eingeleitete Fahndungsmaßnahmen blieben jedoch erfolglos. Daher sucht die Polizei mit folgender Beschreibung nach dem Täter:

  • männlich
  • vermutlich Deutscher
  • etwa 20 Jahre alt
  • circa 1,80 Meter groß
  • schlanke Figur
  • kurze blonde Haare
  • mit einer dunklen Jeanshose bekleidet

Zeugen, die Angaben zu Tat oder Hinweise auf den Täter liefern können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Hamburger Polizei oder an einer Polizeidienststelle zu melden.

( lag )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht