Hamburg

Lkw verliert Bienenstöcke: Tiere greifen Fahrer an

In Rahlstedt kippten mehrere Bienenstöcke von einem Lkw (Symbolbild).

In Rahlstedt kippten mehrere Bienenstöcke von einem Lkw (Symbolbild).

Foto: imago/Frank Sorge

In Rahlstedt musste die Polizei eine große Kreuzung sperren, um einen ausgebüxten Bienenschwarm einfangen zu können.

Hamburg. Am Mittwochvormittag ist es in Rahlstedt zu einem etwas ungewöhnlichen Verkehrsunfall gekommen: Ein Lkw verlor bei der Fahrt einen von mehreren geladenen Bienenstöcken. Der Korb zerbrach, die Bienen griffen den Lkw-Fahrer daraufhin an.

Bienenschwarm auf Rahlstedter Kreuzung ausgebrochen

Weitere Verkehrsteilnehmer wurden nach Angaben der Polizei nicht durch die Bienen verletzt. Die Tiere konnten nach einer halben Stunde wieder eingefangen werden. Dafür musste der Bereich um die Kreuzung Alter Zollweg/Berner Straße bis zur Bargteheider Straße gesperrt werden.

Auch die Feuerwehr wurde alarmiert und machte sich mit mehreren Einsatzkräften auf den Weg. Da sich die Situation jedoch schnell wieder entspannte, musste am Ende nur noch ein Fahrzeug zur Überprüfung anrücken.

( lag )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht