Hamburg

Feuerwehr löscht mehrere brennende Autos in Bergedorf

Am Dienstagmorgen ist ein Auto in Bergedorf in Brand geraten. Das Feuer griff auf zwei weitere Fahrzeuge über (Symbolbild).

Am Dienstagmorgen ist ein Auto in Bergedorf in Brand geraten. Das Feuer griff auf zwei weitere Fahrzeuge über (Symbolbild).

Foto: picture alliance/imageBROKER

Zunächst hatte nur ein Auto gebrannt, dann griff das Feuer auf die anderen über. Zwei Fahrzeuge wurden vollständig zerstört.

Hamburg. Drei Autos haben am frühen Dienstagmorgen in Bergedorf gebrannt. Gegen 3.54 Uhr seien Polizei und Feuerwehr zur Einsatzstelle ausgerückt.

Zunächst soll nur ein VW Golf auf dem Parkstreifen am Friedrich-Frank-Bogen gebrannt haben, das Feuer habe dann jedoch auf einen Mazda und einen Toyota übergegriffen, wie ein Sprecher der Polizei mitteilte. Drei weitere Autos seien durch die Hitze "in Mitleidenschaft gezogen" worden, so der Sprecher.

Autos in Bergedorf brennen: Zwei Fahrzeuge zerstört

Die Feuerwehr war mit knapp 20 Leuten vor Ort. Nach eineinhalb Stunden war der Einsatz beendet. Verletzt wurde niemand, allerdings wurden zwei der Fahrzeuge komplett zerstört. Wie es zu dem Feuer kommen konnte, werde nun ermittelt.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand besteht keine Verbindung zu den Schüssen, die am Sonnabend in der gleichen Straße auf einen 22-Jährigen abgegeben wurden, wie ein Sprecher mitteilte.