Zeugen gesucht

Männer bestehlen 91-Jährige in ihrer Eppendorfer Wohnung

Eine Rentnerin versucht, jemanden den Zutritt zu ihrer Wohnung zu verwehren (Symbolbild).

Eine Rentnerin versucht, jemanden den Zutritt zu ihrer Wohnung zu verwehren (Symbolbild).

Foto: imago images/Joko

Zwei Täter verschafften sich Zutritt zur Wohnung der Seniorin und stahlen Schmuck. Ein dritter stand offenbar Schmiere.

Hamburg. Die Polizei fahndet nach drei bislang unbekannten Männern. Zwei von ihnen sollen sich am Sonntagmittag in Eppendorf an der Curschmannstraße als angebliche Interessenten einer leerstehenden Nachbarwohnung Zutritt zur Wohnung einer 91 Jahre alten Frau verschafft haben. Dort stahlen sie Schmuck.

Nach bisherigem Stand der Ermittlungen klingelten zwei Männer gegen 12.15 Uhr an der Wohnungstür der alten Dame. Sie gaben der Frau gegenüber an, dass sie an einer leerstehenden Nachbarwohnung Interesse hätten, den Vermieter aber zwecks einer Besichtigung nicht hätten erreichen können. Sie baten die Seniorin darum, stattdessen als Vergleich ihre Wohnung besichtigen zu können.

Drei Männer flüchteten mit Fahrrädern

Obwohl die Frau dies ablehnte, betraten die Männer die Wohnung. Hier teilten sie sich auf und begaben sich in unterschiedliche Räume. Erst nachdem die Männer schließlich der Aufforderung, die Wohnung wieder zu verlassen, nachgekommen waren, stellte die Seniorin das Fehlen ihres Schmucks fest.

Aus dem Fenster konnte sie anschließend beobachten, wie die beiden Täter mit einer weiteren männlichen Person Fahrräder bestiegen und flüchteten. Eine anschließende Fahndung der Polizei nach den Männern blieb erfolglos.

Die beiden Männer aus der Wohnung werden wie folgt beschrieben:

  • Der erste Täter ist etwa 30 Jahre alte, circa 1,75 Meter groß. Er ist schlank, hat ein schlankes Gesicht, schwarze Haare mit kurz geschnittenen Seiten. Zur Tatzeit trug er einen schwarzen Parka mit Fellkragen.
  • Der zweite Täter ist ebenfalls etwa 30 Jahre und circa 1,75 Meter groß. Er trägt einen mittelbraunen Vollbart und trug zur Tatzeit ein Basecap.
  • Zur dritten Person auf dem Fahrrad kann lediglich gesagt werden, dass sie männlich war.

Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg unter der Rufnummer 040/ 4286-56789 oder einer Polizeidienststelle zu melden.

Die weiteren Ermittlungen führt die Fachdienststelle für Trickbetrug und Trickdiebstahl (LKA 433).