Hamburger Hafen

Zoll lässt Hunderte gefälschte Marken-Turnschuhe vernichten

Der Zoll Hamburg hat unter anderem Fälschungen von Adidas-Sportschuhen beschlagnahmt.

Der Zoll Hamburg hat unter anderem Fälschungen von Adidas-Sportschuhen beschlagnahmt.

Foto: Hauptzollamt Hamburg

Beamte beschlagnahmten im Hamburger Hafen rund 1400 Paar Sneaker – darunter außergewöhnliche Modelle.

Hamburg. Adidas ist nur einer von vielen Herstellern von Sportschuhen, die bei Verbrauchern Hoch im Kurs stehen. Mit dem Wissen um die Vorliebe von Markenprodukten haben Fälscher aus Fernost versucht, schnelles Geld zu machen. Doch die Markenpiraten scheiterten am Hamburger Zoll – die Beamten stellten bereits am 20. Februar exakt 1354 Paar gefälschte Sportschuhe sicher, wie das Hauptzollamt Hamburg am Mittwoch mitteilte.

"Sie befanden sich zusammen mit sogenannten No-Name-Produkten in einem aus China stammenden Seecontainer", sagte Zollsprecherin Kristina Severon. "Die 400 verschiedenen Modelle, die Schuhen aus den aktuellen Modekollektionen namhafter Markenfirmen zum Verwechseln ähnlich sehen, wurden beschlagnahmt und nach Rücksprache mit den verschiedenen Markenrechtsinhabern unter zollamtlicher Überwachung vernichtet."

Unter den Sneakern seien auch außergewöhnliche Modelle gewesen – etwa mit Strasssteinchen oder Fell – die gerade in Mode seien. Neben gefälschten Adidas-Schuhen wurden Schuhe zwölf weiterer bekannter Marken vernichtet. Severon: "Der Zoll hat durch seine Beschlagnahme verhindert, dass rechtswidrig hergestellte minderwertige Falsifikate als hochwertige Markenschuhe verkauft werden."

( coe )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht