Hamburg

Flexarbeiten statt Verpuffung – vier Menschen verletzt

Bei der Verpuffung in Bergedorf wurden vier Menschen verletzt (Symbolbild).

Bei der Verpuffung in Bergedorf wurden vier Menschen verletzt (Symbolbild).

Foto: Michael Arning

Erst war die Rede von einer Verpuffung von Lösungsmitteln in einem Mehrfamilienhaus. Doch die Polizei kam zu einer anderen Erkenntnis.

Hamburg. Erst Verpuffung, dann doch nicht: Bei einem Feuer in Bergdorf ist ein 41 Jahre alter Mann verletzt worden. Ausgelöst wurde der Brand laut Polizei durch Handwerker mit einer Flex. Insgesamt mussten vier Menschen rettungsdienstlich behandelt werden, der 41-Jähriger kam mit dem Verdacht auf eine Rauchgasinhalation ins Krankenhaus.

Zunächst war von einer Verpuffung gesprochen worden. Diese gab es nach Erkenntnissen der Brandermittler der Polizei aber nicht.

( coe )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht