Hamburg

80-Jähriger in Lokstedt ermordet? Polizei sucht Zeugen

In Hamburg-Lokstedt wurde womöglich ein 80 Jahre alter Mann getötet. Die Polizei hat die Wohnung abgesperrt (Symbolbild).

In Hamburg-Lokstedt wurde womöglich ein 80 Jahre alter Mann getötet. Die Polizei hat die Wohnung abgesperrt (Symbolbild).

Foto: imago images / Björn Trotzki

Der Mann wurde leblos in seiner Wohnung gefunden. Laut Polizei gibt es Hinweise auf einen gewaltsamen Tod.

Hamburg. Die Polizei Hamburg bittet die Bevölkerung um Hilfe in einem möglichen Mordfall in Lokstedt: Der 80-jährige Adolf Prawitt wurde am 4. April leblos in seiner Wohnung im siebten Stock der Julius-Vosseler-Straße 19 aufgefunden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand gibt es Hinweise auf einen gewaltsamen Tod, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Die Mordkommission ermittelt und sucht Zeugen: Menschen, die Prawitt nach dem 1. April gesehen haben, Kontakt mit ihm hatten oder Beobachtungen in der Nähe seiner Wohnung gemacht haben, werden gebeten, sich an das Landeskriminalamt unter der Rufnummer 040 4286-56789 zu wenden.