Hamburg

Illegales Straßenrennen? BMW-Fahrer bei Unfall verletzt

In Hamburg-Waltershof haben sich drei Fahrzeuge offenbar ein illegales Straßenrennen geliefert (Symbolbild).

In Hamburg-Waltershof haben sich drei Fahrzeuge offenbar ein illegales Straßenrennen geliefert (Symbolbild).

Foto: picture alliance/dpa

Der 23-Jährige war offenbar mit erhöhter Geschwindigkeit in Richtung Köhlbrandbrücke unterwegs. Weitere Fahrzeuge involviert?

Hamburg. Am Sonntagabend ist ein 23 Jahre alter BMW-Fahrer bei einem Unfall in Hamburg-Waltershof verletzt worden. Die Polizei geht nach derzeitigem Ermittlungsstand als Unfallursache von einem illegalen Straßenrennen aus, an dem drei Fahrzeuge beteiligt gewesen sein sollen.

Der 23-Jährige war demnach mit seinem 3er-BMW gegen 20.30 Uhr mutmaßlich mit überhöhter Geschwindigkeit auf der Finkenwerder Straße in Fahrtrichtung Köhlbrandbrücke unterwegs, als er in einer Kurve von der Fahrbahn abkam und schließlich im Gleisbett einer Hafentrasse steckenblieb. Ein Lokführer bemerkte den Unfall und rief die Polizei.

Verdacht auf Drogenkonsum und frisierte Fahrzeuge

Als die Beamten am Unfallort eintrafen, befanden sich dort noch ein 24-Jähriger mit einem Mercedes C 300 und ein 21-Jähriger mit einem 5er BMW. Die Polizisten überprüften die Personen und Fahrzeuge und stellten fest, dass der Mercedes technisch verändert worden war. Auch bestand der Verdacht eines zeitnahen Konsums von Rauschgift bei dem 21-Jährigen. Sein Führerschein sowie der Mercedes wurden von den Beamten sichergestellt.

Der Fahrer des 3er-BMW wurde bei dem Unfall leicht verletzt, das Gleis beschädigt. Der BMW wurde ebenfalls sichergestellt. Die Polizei geht wegen der Gesamtsituation von einem Straßenrennen aus und sucht nun Zeugen, die Hinweise zu dem Unfall geben können. Sie bittet diese, sich unter der Rufnummer 040/4286-54961 oder bei einer Polizeidienststelle zu melden.

( maj )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht