Hamburg

Leiche auf Friedhof entdeckt – Mordkommission ermittelt

Hamburg: Auf dem Harburger Jüdischen Friedhof wurde die Leiche eines 34 Jahre alten Mannes entdeckt. Die Mordkommission ermittelt.

Hamburg: Auf dem Harburger Jüdischen Friedhof wurde die Leiche eines 34 Jahre alten Mannes entdeckt. Die Mordkommission ermittelt.

Foto: André Zand-Vakili

Der 34 Jahre alte Mann wurde offenbar Opfer eines Gewaltverbrechens. Spurensuche auf dem Jüdischen Friedhof auf dem Schwarzenberg.

Hamburg. Auf dem Jüdischen Friedhof auf dem Schwarzenberg ist am Donnerstag die Leiche eines 34 Jahre alten Mannes entdeckt worden, der offenbar Opfer eines Gewaltverbrechens wurde. In Tatortnähe nahmen Polizisten einen Verdächtigen fest. Die Mordkommission hat den Fall übernommen.

Es waren bizarre Szenen, die sich zwischen den Grabsteinen abspielten. Beamte der Mordkommission sicherten neben den Gräbern Spuren. Hier war der Tote am frühen Nachmittag entdeckt worden. „Er hatte blutige, sichtbare Verletzungen“, sagt ein Beamter.

Mord auf Friedhof? Drogensüchtige sitzen hier

Der Friedhof ist als Drogenkonsumplatz bekannt. Süchtige konsumieren hier schon seit Jahren zwischen den Gräbern harte Drogen. Gleich neben der Friedhofsmauer ist das Abrigado, eine Drogenhilfeeinrichtung, die einer der beiden großen Anlaufpunkte für Schwerstabhängige in Hamburg ist.

Ob der Mann, der aus Georgien stammt, und der Festgenommene der Drogenszene zuzurechnen sind, wurde zunächst nicht bekannt. Klarheit sollen die Ermittlungen der Mordkommission bringen.

( zv )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht