Serientäter?

Unbekannte schlachten mehrere Neuwagen in Buchholz aus

Ein Mann versucht ein Auto aufzubrechen (Symbolfoto).

Ein Mann versucht ein Auto aufzubrechen (Symbolfoto).

Foto: imago/Steffen Schellhorn

Die Tat ereignete sich auf dem Gelände eines Autohauses - nicht zum ersten Mal. Die Polizei bittet nun Zeugen um Hinweise.

Buchholz. Auf dem Gelände eines Autohauses an der Hanomagstraße in Buchholz (Landkreis Harburg) wurden zwischen Freitag- und Dienstag-Nachmittag gleich drei Fiat 500 Abarth regelrecht ausgeschlachtet. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Alle Fahrzeuge waren nagelneu. Neben Motorhauben, Heckklappen und sämtlichen Rädern wurden auch Seitenscheiben eingeschlagen und Armarturenbretter mit Navi geklaut. Die Schadenshöhe dürfte einige tausend Euro betragen.

Im Februar hatten Unbekannte Dieselpartikelfilter ausgebaut

Die Polizei bittet Zeugen um Hilfe. Personen, die Hinweise zu der Tat oder den Tätern geben können, melden sich bitte beim Zentralen Kriminaldienst unter der Telefonnummer 04181/28 50.

Ein ähnlicher Vorfall hatte sich bereits am 18. Februar ereignet. Unbekannte hatten aus acht Ausstellungsfahrzeugen eines Autohauses an der Hanomagstraße die Dieselpartikelfilter entwendet. Der Gesamtschaden: rund 12.000 Euro.