Tonndorf

Trotz Messer keine Beute – Polizei sucht Räuber

Überfall in Tonndorf: Der Täter beim Betreten der McDonalds-Filiale an der Ahrensburger Straße.

Überfall in Tonndorf: Der Täter beim Betreten der McDonalds-Filiale an der Ahrensburger Straße.

Foto: Polizei Hamburg

Bereits vor einem Monat versuchte ein Mann einen McDonalds in Tonndorf zu überfallen. Er musste unverrichteter Dinge flüchten.

Hamburg. Trotz eines einschüchternd großen Messers ist der Überfall eines unbekannten Mannes auf eine McDonalds-Filiale an der Ahrensburger Straße in Tonndorf vor rund einem Monat gescheitert – nun fahndet die Polizei mit Bildern der Überwachungskameras nach dem Räuber.

Am 11. Februar gegen 0:45 Uhr betrat der Täter das Restaurant, bedrohte die beiden anwesenden Angestellten mit einem Messer und forderte die Herausgabe von Bargeld. Weil sich diese nicht einschüchtern ließen und die Polizei alarmierten, floh der Mann unverrichteter Dinge und wird seitdem vom Raubdezernat der Polizei Hamburg gesucht. Dieses bittet nun um Hinweise auf den Mann.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

  • zwischen 35 und 40 Jahre alt
  • etwa 1,85 Meter groß und schlank
  • Kinnbart und leichter Bartflaum an den Wangen
  • auffällige Rötungen der Wangen
  • europäisches Erscheinungsbild, sprach akzentfreies Deutsch

Bekleidet war der Mann zur Tatzeit mit einer auffällig grünen Jacke der Marke Jack Wolfskin, einem Kapuzenpullover, einem Basecap, einer Jeans und dunklen Turnschuhen.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 040/42 86 - 56 789 entgegen.