Hamburg

Mann soll mehrere Mädchen in Harburg sexuell belästigt haben

Hamburg-Harburg: Der Täter soll Mädchen im Alter von sieben bis elf Jahren unsittlich berührt haben. In allen Fällen war er mit dem Rad unterwegs (Symbolbild).

Hamburg-Harburg: Der Täter soll Mädchen im Alter von sieben bis elf Jahren unsittlich berührt haben. In allen Fällen war er mit dem Rad unterwegs (Symbolbild).

Foto: Michael Arning

Der Täter soll Kinder im Alter von sieben bis elf Jahren unsittlich berührt haben. In allen Fällen war er mit dem Rad unterwegs.

Hamburg. Die Polizei Hamburg fahndet nach einem bislang unbekannten Mann, der mehrere Mädchen in Harburg sexuell belästigt haben soll. Bei den Opfern handelt es sich um Kinder im Alter von sieben bis elf Jahren. In allen Fällen war es ein Fahrradfahrer, der die Schülerinnen unsittlich berührt haben soll. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Nach Angaben der Polizei befanden sich eine Sieben- und eine Elfjährige am Sonntagnachmittag gegen 16 Uhr auf einem Schulgelände in Eißendorf, um dort zu spielen. Dort bemerkten sie einen Mann, der offenbar in einem Gebüsch urinierte. "Als die Mädchen später nach Hause fuhren, soll der Mann ihnen gefolgt sein", sagte Polizeisprecher Florian Abbenseth am Dienstag. Der Mann soll auf einem Rad unterwegs gewesen sein. Im weiteren Verlauf soll er eine der Schülerinnen an der Straße In der Alten Forst unsittlich berührt haben, so Abbenseth.

Mädchen sexuell belästigt – Täter 25 bis 30 Jahre alt

Kurze Zeit später soll es nur einen Kilometer entfernt – an der Ecke Große Straße/Triftstraße – einen ähnlichen Vorfall gegeben haben. Auch in diesem Fall soll ein Fahrradfahrer eine Elfjährige angesprochen und sexuell belästigt haben. Eine Fahndung vor Ort nach dem Mann blieb erfolglos.

Nun bittet die Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung. Im ersten Fall beschrieben die Mädchen den Mann Folgendermaßen:

  • etwa 1,80 Meter groß
  • 25 bis 30 Jahre alt
  • Bartträger
  • mit einem blauen oder grünen Fahrrad

Polizei prüft Zusammenhänge mit anderen angezeigten Fällen

"Im zweiten Fall wurde von einem neongrünen Fahrrad berichtet", sagte Abbenseth. Zudem soll der Mann jünger als 30 Jahre und ebenfalls etwa 1,80 Meter groß gewesen sein. Er soll einen Kinnbart und eine schwarze Jacke, schwarz-weiße Schuhe und ein schwarzes Käppi mit weißer Aufschrift getragen haben.

Trotz der unterschiedlichen Beschreibung des Fahrradfahrers gehen die Ermittler davon aus, dass es sich um denselben Mann handeln könnte. Zudem werden Zusammenhänge mit weiteren angezeigten Fällen überprüft. So sollen etwa eine Zehn- und eine Elfjährige am vergangenen Mittwochnachmittag auf dem Gelände der Technischen Universität ebenfalls von einem Radfahrer unsittlich berührt worden sein. Abbenseth: "Die Mädchen sprachen von einem dunkel gekleideten Mann, der offenbar eine Hose der Marke Boss trug. Der Unbekannte soll anschließend mit einem schwarzen Moutainbike geflüchtet sein.

Mädchen bereits Anfang März von Radfahrer sexuell belästigt

Bereits Anfang März wurde der Polizei ein ähnlicher Fall geschildert. So soll ein Radfahrer in der Denickestraße in Heimfeld und im Bereich der Wilstorfer Straße/Hohe Straße in Harburg ein elf und ein 13 Jahre altes Mädchen sexuell belästigt haben. Auffällig: Die Schülerinnen sprachen in einem Fall ebenfalls von einem schwarzen, im anderen Fall von einem grünen Mountainbike.

Zeugen, die Hinweise zu den Taten oder dem Fahrradfahrer geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 040/4286-56789 zu melden.