Schleswig-Holstein

Nach Feuer-Drama in Neumünster: Obdachloser stellt sich

In Neumünster war am Dienstag ein Mann aus dem vierten Stock eines brennenden Hauses gesprungen und gestorben.

In Neumünster war am Dienstag ein Mann aus dem vierten Stock eines brennenden Hauses gesprungen und gestorben.

Foto: Carsten Rehder/dpa

Mann war aus brennendem Haus gesprungen und gestorben. Weitere Leiche in Trümmern gefunden. Obdachloser gesteht die Tat.

Neumünster. Nach dem Brand eines Wohnhauses in Neumünster hat sich der mutmaßliche Täter bei der Polizei gestellt. Bei den Ermittlungen hat sich der Verdacht gegen den 32 Jahre alten Obdachlosen erhärtet, wie die Kieler Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilte.

Nach ärztlicher Untersuchung besteht der Verdacht, dass der Mann zum Tatzeitpunkt aufgrund einer psychiatrischen Erkrankung nicht schuldfähig gewesen ist. Das Amtsgericht Neumünster ordnete deshalb die Unterbringung des Tatverdächtigen wegen Mordes und Brandstiftung mit Todesfolge in einer psychiatrischen Klinik an.

Dramatische Szenen: 42-Jähriger springt aus Fenster und stirbt

Bei dem Feuer in einem viergeschossigen Hauses waren zwei Bewohner getötet und zwei weitere verletzt worden. Als sich am Dienstagmorgen die Flammen im Dachgeschoss ausbreiteten, kam es zu dramatischen Szenen: Ein 42 Jahre alter Mann sprang aus dem Fenster in den Hinterhof - und verletzte sich dabei tödlich.

Rettungskräfte fanden nach dem Löschen des Feuers eine verkohlte Leiche in den Trümmern des ausgebrannten Dachstuhls. Die Identität ist nach Angaben der Staatsanwaltschaft noch nicht geklärt.

Feuer in Neumünster: Obdachloser gesteht die Tat

Der 32-Jährige hatte sich nach dem Brand noch am Dienstagmorgen gestellt und erklärt, das Feuer in dem Wohnhaus gelegt zu haben. Auf welche Weise er dies tat, ist laut Staatsanwaltschaft noch nicht klar.

Am Mittwoch nahmen Brandermittler das Dachgeschoss des Hauses erneut in Augenschein. Bei den Untersuchungen kam auch eine Drohne zum Einsatz.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht