Niedersachsen

20-Jähriger stirbt bei Unfall in der Nähe von Lüneburg

Foto: picture alliance / Daniel Bockwoldt

Das Auto kam von der Fahrbahn ab, überschlug sich, prallte gegen einen Baum und kippte auf dieSeite.

Lüneburg. Bei einem schweren Unfall in der Nähe von Lüneburg ist am Sonntag ein 20-Jähriger ums Leben gekommen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war er mit seinem Ford Fiesta auf der Kreisstraße von Pommoissel in Richtung Moislingen unterwegs. Gegen 12 Uhr geriet er, vermutlich in Folge zu hoher Geschwindigkeit, in einer Linkskurve nach rechts auf den Grünstreifen. Der Fahrer lenkte gegen, dabei driftete sein Auto nach links über die Fahrbahn, überschlug sich, prallte gegen einen Straßenbaum und kippte auf die Seite.

Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden

Der 20-Jährige wurde in dem Wagen eingeklemmt und starb noch an der Unfallstelle an seinen Verletzungen. Am Pkw entstand Totalschaden. "Wir haben zum jetzigen Zeitpunkt noch keinen Hinweis darauf, dass eine andere Person beteiligt war", sagte Antje Freudenberg, Sprecherin der Polizeiinspektion Lüneburg.

Die Polizei Dahlenburg bittet jetzt zwei Frauen, die den Unfall gesehen haben könnten oder auf den verunglückten Pkw zukamen, sich unter der Telefonnummer 05851/979440 zu melden. Eine von ihnen hatte den Unfall telefonisch gemeldet.